Gratis Versand über 100€

14 Tage Preisgarantie

Kostenlose Rücksendung

Mär
31

Uhr oder Entfernungsmesser?

Immer mehr Golfer begeistern sich für die exakte Entfernungsmessung – und wir finden das super! Genau zu wissen, wie weit man den Ball schlagen muss, gibt einem ein Gefühl der Sicherheit, sorgt für bessere Schläge und beschleunigt das Spiel. Doch an dieser Stelle stellt man sich die große Frage: lieber Uhr oder lieber Entfernungsmesser?

UHR

In der Regel empfehlen wir den meisten Golfern eine Uhr. Man trägt sie bequem am Handgelenk, kann schnell einen Blick drauf werfen und im Handumdrehen den passenden Schläger auswählen. Man liest ganz bequem die Entfernung zur vorderen und hinteren Kante sowie zur Mitte des Grüns ab und sieht, wie weit man den Ball schlagen muss, damit er nicht baden geht. Außerdem bekommt man einen Gesamtüberblick über das Grün – mit dieser großartigen Funktion kann kein Entfernungsmesser aufwarten.

Die Messungen sind nicht so präzise wie bei einem Entfernungsmesser, aber für die meisten Golfer ausreichend. Außerdem kann man seinen Punktestand direkt in die Uhr eingeben und die meisten Uhren haben sogar einen integrierten Schrittzähler.

ENTFERNUNGSMESSER

Entfernungsmesser liefern präzisere Messwerte als Uhren und eignen sich ideal für alle, die die exakte Entfernung zu einem Ziel wissen möchten. Ob Baum, Stein oder Fahne – Sie können jedes beliebige Ziel anvisieren: ideal, um ein Birdie auf einem Dogleg zu spielen. Doch Sie brauchen eine ruhige Hand dabei – diesen Faktor sollten Sie bei der Wahl zwischen Entfernungsmesser und Uhr ggf. berücksichtigen.

Es dauert schon etwas länger, um den Entfernungsmesser auszurichten, da geht der Blick auf die Uhr deutlich schneller, aber die Messung ist präziser.

Der richtige Umgang mit seiner Tech-Ausrüstung

Tech-Ausrüstung richtig lagern. Zimmertemperatur lautet die goldene Regel. Sie würden Ihr Mobiltelefon doch auch nicht in einem eiskalten Lagerraum im Winter oder im heißen Kofferraum im Juli liegen lassen, oder? Auch Ihre Uhr und Ihren Entfernungsmesser sollten Sie nicht solchen Extremen aussetzen.

Sie haben im Regen gespielt? Sowohl Golfuhren als auch GPS-Entfernungsmesser sind wasserdicht – das ist also kein Problem. Nach einer verregneten Runde sollten Sie jedoch Ihre Uhr bzw. den Entfernungsmesser trockenwischen und bei Zimmertemperatur trocknen lassen, damit die Feuchtigkeit nicht ins Innere gelangt und Gläser oder Display beschlagen.

Ersatzbatterie für den Entfernungsmesser? Die Batterie sollte eigentlich recht lange halten, aber ärgerlich wird es, wenn sie auf dem siebzehnten Fairway den Geist aufgibt und Sie gerade drauf und dran sind, ein Birdie zu spielen. Da lohnt es sich wirklich, eine Ersatzbatterie zur Hand zu haben.

Verwenden Sie das Etui. Wie bereits erwähnt, ist in Ihrem neuen Entfernungsmesser Elektronik verbaut, die einen sorgsamen Umgang erfordert. Gewöhnen Sie sich deshalb an, Ihren Entfernungsmesser im Etui zu verstauen, wenn er gerade nicht im Einsatz ist. Damit schützen Sie das Gerät auch vor Kratzern und Schrammen.

Bei Fragen können Sie sich gern an unseren Kundenservice wenden, per E-Mail an [email protected] oder telefonisch unter 019 20 95 00.

Fanny Persdotter